Eine faszinierende Alpenlandschaft …

… erlebten die 53 Teilnehmer bei der elften von Michael Schmidt organisierten Mehrtagesausfahrt.


Zu Beginn ein „Wermutstropfen“

Beim Abschlussessen gab Michael Schmidt bekannt, dass diese elfte auch die letzte von ihm organisierte Ausfahrt war. Gesundheitliche Gründe lassen ihm keine andere Wahl, als diese verantwortungsvolle Arbeit in andere Hände zu geben. Deshalb der Aufruf an alle, an einer Fortsetzung der erfolgreichen Serie mitzuarbeiten. Vor allem Ideen, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick sind gefragt.

Bitte meldet Euch so bald wie möglich bei der Vorstandschaft.


Ziel war die kleine Stadt Malé im Val di Sole. Unterkunft war das Hotel Sole. Bei herrlichem Sommerwetter – manchmal fast schon zu heiß – vergingen zwei Wander- und zwei Ausflugstage wie im Flug. Die Wanderungen mit Rino und Eugenio waren gut an die Fähigkeiten der Teilnehmer angepasst. Auch die „Nichtwanderer“ kamen durch Taxitransfers auf ihre Kosten. Zu sehen gab es unterwegs verschiedene Almen, eine beeindruckende Hängebrücke und einen Wasserfall. Im Nationalpark bewunderten wir die sehr ansprechend gestalteten touristischen Anlagen. Am Gardasee ließ es sich herrlich durch Limone und Malcesine bummeln. Die Wallfahrtskirche und Kultstätte San Romedio und der Lago Smeraldo waren Ziele, zu denen uns Reiseleiterin Marlies begleitete. Die Rückreise über Gampenpass, Reschenpass und Fernpass verlief zügig und ohne nennenswerte Verkehrsstörungen. Zum Abschluss kehrten wir wieder einmal im Gasthaus Waldhorn in Rotensohl ein.

Unbedingt gelobt werden muss Busfahrer Thomas Mater von Remstal-Reisen Kolb. Dank seiner sehr guten Ortskenntnisse und der umsichtigen Fahrweise  kamen alle nach 1346 zurückgelegten Kilometern gesund nach Hause zurück.

Hotel Sole Hotel Sole Hotel Solep1310448 p1300878 p1300879 An der Hängebrücke Die Hängebrücke aus anderer Perspektive Ausruhen auf der Malga Fratte Teufelskralle Zum Steine schubsen reicht's immer noch p1300997p1310019 Ankunft in Limone Limone Malcesine Malcesine, interessante Hausdekoration ...-See Blick in die Berglandschaft Passt da der Bus noch durch? Ja! Zweiter Wandertag: Gleich geht's los. Das Geländetaxi mit Gruppe 3 ist schon in Aktion.Blauer Enzian Alpenrose Gelbe KüchenschelleHier möchte man am liebsten bleiben. ??? Preiselbeerblüten?????? ??? Dem Ziel schon ganz nah Wer höher steigt, sieht weiter. Blick vom Gipfel des monte Vigo, 2179 m ü. NN Auch auf der Terrasse des Rifugio Orso Bruno kann man es gut aushalten. Der Blick vom Gipfel in die andere Richtung wurde ein wenig durch die Baustelle einer Seilbahn getrübt.Alle beieinander, im Hintergrund die Berge der Ortlergruppe.Schlafen im Distelbett p1310412 p1310415??? Start und Ziel, die Kabinenseilbahn Solander Gut aufgeheizt - der Remstal-Reisen-Bus Wandeern zum Wallfahrtsort San Romedio am steilen Felshang. Der Weg diente einst ähnlich einer Levada zur Wasserversorgung. p1310502 p1310535 p1310585 p1310609 p1310604p1310606 nach der Wanderung durch eine kühle Schlucht: Blick auf den Smeraldo-See Pause am Reschensee