Hatte der Osterhase etwas im Wald versteckt?

Die Frage kann klar mit „Ja“ beantwortet werden. Am Ostermontag startete die Familiengruppe zur Ostereiersuche im Aimersbachtal. Um 14:30 Uhr ging es mit einer stattlichen Anzahl von knapp 30 Teilnehmern los. Es regnete zwar nur einmal, aber dafür den ganzen Nachmittag lang. Doch unsere Familiengruppe hatte schon mehrmals bewiesen, dass sie ziemlich wasserfest ist.

Auf geht's  Ostereier suchen 1

Ostereier suchen 2  Ostereier suchen 3

Zuerst packten wir rohe Eier in Zeitungspapier ein, damit sie bei einem Sturz aus zwei Meter Höhe nicht zerbrechen. Die meisten Eier blieben unbeschädigt. Anschließend ging es am Aimersbach entlang, wo auf der Wiese schon die ersten Papier-Ostereier gesucht werden mussten. Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung mit selbst gebackenen Plätzchen – danke, Tina! Auf dem Rückweg fanden die Kinder dann noch Osternester. Es war wie immer eine schöne Wanderung. Wir freuen uns schon auf die Osteraktion im nächsten Jahr – bei hoffentlich besserem Wetter.